Nachrichten

Gebetsbuch in St. Jakobi


23. März 2021

Klagen und Bitten in der Jakobikirche in der Karwoche angesichts der aktuellen Coronalage in unserer Stadt.

Als einer im Elend rief, hörte der HERR und half ihm aus allen seinen Nöten.

Psalm 34,7

Immer mehr Menschen äußern ihre Trauer und Verzweiflung angesichts der Coronakrise. Schulen und Läden werden wieder geschlossen. Familien leiden unter Enge und Existenzängsten. Die Psychotherapeuten berichten von einem Ansturm von Menschen in Not. In der Jakobikirche im Stadtzentrum gibt es die Möglichkeit, sich Frust, Sorgen und Ärger von der Seele zu schreiben und sie vor Gott zu bringen. Denn den Erfahrungen und Gefühlen Ausdruck zu verleihen, kann helfen durch diese schweren Wochen zu kommen. Es liegt ein Buch aus, in das die Klagen und Bitten geschrieben werden können. Kerzen liegen zum Entzünden bereit. Jeden Mittag um 12:00 Uhr werden im gemeinsamen Gebet diese Klagen und Bitten ausgesprochen, ihnen Ausdruck verliehen. Die Jakobikirche ist täglich von 11:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. Herzliche Einladung!

V. Shvemmer