Nachrichten

Konzerte in der Kreuzkirche


13. Juni 2021

ORGELKONZERT

Freitag, 25. Juni 2021, 20:00 Uhr


Steffen Walther

Eintrittskarten zu 8 € (5 € ermäßigt) an der Abendkasse.

Die Kreuzkirche öffnet ihre Türen wieder für Orgelkonzerte. Den Auftakt gibt am 25. Juni um 20.00 Uhr Steffen Walther mit einem mehrere Epochen umfassenden Konzertprogramm, das die Vielfalt der klangschönen Eule-Orgel in allen Facetten erklingen lässt. Dieses Programm soll noch in diesem Jahr auf einer neuen Orgel-CD dokumentiert werden. Alle Komponisten, deren Kompositionen interpretiert werden, wirkten in Sachsen. Neben großen Klassikern wie dem Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge c-Moll BWV 546 und der der 1. Orgelsonate von Felix Mendelssohn Bartholdy sind auch unbekannte Schätze zu erleben.
So bringt Steffen Walther drei Charakterstücke seines Amtsvorgängers aus der Gründerzeit an der Jakobikirche, Karl Hoyer, ebenso zu Gehör wir einen raffinierten Walzer des Leipzigers Sigfrid Karg-Elert.

Programm:

Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge c-Moll BWV 546 (1683-1750)

Karl Hoyer aus Vier Charakterstücke op. 33 (1891-1936)
II Christi Kreuzweg, III Christus am Kreuz, IV Christ Auferstehung

Sigfrid Karg-Elert Pax vobiscum op. 85 Nr. 5 (1877-1933)
Valse mignonne op. 142 Nr. 2

Felix Mendelssohn Bartholdy Sonate f-Moll op. 65 Nr. 1 (1809-1847)
Allegro – Adagio – Andante recitativo – Allegro assai vivace
Im ersten Satz wird der Choral „Was mein Gott will, das g’scheh allzeit“ zitiert


Freitag, 30. Juli 2021, 20:00 Uhr

ORGELPLUS

ORGEL IM DIALOG MIT LITERATUR
Michael Putschli und
Ingrid Birkholz (Lesungen )
Steffen Walther
(Orgelimprovisationen)

Kraftvoll rezitierte Sprache und sphärische Orgelklänge bilden nur ein Gegensatzpaar im Dialog zwischen Weltliteratur und einer musikalischen Suggestion durch die „Königin der Instrumente“. Ausgehend von Lessings Ringparabel spinnen sich Ideen fort, die den Zuhörer in den Bann ziehen. Dabei verschwimmt die Grenze zwischen Sagbarem und Unaussprechlichem. Die Musik erfüllt Räume, in denen Worte nachhallen. Mit Ingrid Birkholz und Michael Putschli, beide Berlin, wurden Schauspieler engagiert, die die Botschaft von Toleranz und Frieden authentisch verkörpern und die alle Texte gemeinsam ausgewählt haben. Steffen Walther lässt die Eule-Orgel der Kreuzkirche ausschließlich mit Improvisationen erklingen.

Karten an der Abendkasse: 10 € (6 € Ermäßigungsberechtigte)


Freitag, 27. August 2021, 20:00 Uhr

ORGELKONZERT

YOHAN CHUNG – Orgel
Werke von Nicolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt u. a.

Eintritt: 8 € (5 € Ermäßigungsberechtigte) an der Abendkasse.