Nachrichten

Nagelkreuzzentrum Chemnitz


19. April 2021

Liebe Schwester, lieber Bruder,

in Chemnitz soll ein Nagelkreuzzentrum entstehen. Es soll ein Teil des weltweiten Netzwerkes der „Community of the Cross of Nails“ in Coventry/England werden. Dort wurde im Jahr 1940 die Idee der Nagelkreuzzentren erdacht als Reaktion auf die Bombardierung der Stadt und der Zerstörung u. a. der Kathedrale. Seitdem hat sich dieses Zeichen der Versöhnung international verbreitet, die Gemeinschaft wächst: weltweit gibt es weit über 200 Nagelkreuzzentren, über 70 davon in Deutschland.
Hier in Chemnitz gibt es seit Jahren Bemühungen, dieser Initiative beizutreten und sich hier vor Ort als geistliche Gemeinschaft für Frieden und Versöhnung einzusetzen.

Die St. Jakobi – Kreuzkirchgemeinde hat hierfür im letzten Jahr den Beschluss gefasst, weitere Schritte zu gehen, um in übergemeindlicher und ökumenischer Verbundenheit ein Nagelkreuzzentrum Chemnitz zu gründen.
Dafür soll es eine erste Zusammenkunft geben. Wir laden alle Interessierten Christinnen und Christen zu einem Coventry-Abend am 22. Juni um 17.30 Uhr in den Garten der Kreuzkirche Chemnitz (Henriettenstraße 36) ein. Dort erfahren Sie Wesentliches zur Nagelkreuzarbeit in Deutschland und weltweit, hören von den Sieben Schritten, die in Chemnitz dafür zu gehen sind, ein Nagelkreuzzentrum zu werden und kommen ins Gespräch miteinander, um die Idee weiterzuentwickeln und voranzubringen. Das Treffen soll ca. 90 Minuten dauern.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Falls Sie verhindert sein sollten, aber informiert werden wollen über den weiteren Fortgang, dann teilen Sie uns auch das bitte mit. Vielen Dank!

Freundliche Grüße!
Für den Initiativkreis: Ihre Dorothee Lücke, Pfarrerin

nagelkreuz.org